Die Zeit ist reif für Weideschwein

Aktuelles

Unsere Schlachttermine für das Jahr 2022 folgen in kürze.

Über uns

Hofgeschichte

Meine Eltern führten einen Ackerbaubetrieb mit 12 ha im Nebenerwerb.

Ich interessierte mich schon immer für die Landwirtschaft und begann deshalb mit 17 Jahren eine 3-jährige landwirtschaftliche Ausbildung. Nach der Ausbildung entschied ich mich in die Tierhaltung einzusteigen, da ich den Umgang mit Tieren liebe und mein großes Interesse der Sauenhaltung gilt.

Um ganz sicher zu sein, absolvierte ich landwirtschaftliche Praktika in Sauenbetrieben in Norddeutschland, Dänemark und Kanada. Danach stand für mich fest, dass ich mir meinen eigenen Zuchtsauenbetrieb aufbauen möchte.

Um nicht ins kalte Wasser springen zu müssen, pachtete ich 2006 für ein Pilotprojekt einen leerstehenden Bullenmaststall. Dieser Stall wurde für 12 Zuchtsauen und 40 Mastschweine kostengünstig umgebaut. Ich merkte sehr schnell, dass mir die Arbeit mit den Sauen sehr viel Spaß macht und überlegte, wie ich mir einen wirtschaftlichen Zuchtsauenbetrieb aufbauen könnte.

2008

Betriebsauflösung

2008 löste ich den Betrieb mit den 12 Zuchtsauen und 40 Mastschweinen auf.

2008
2010

Fertigstellung des neuen Stalls

Im Mai 2010 wurde der Stall fertig gestellt und die ersten Jungsauen dänischer Genetik kamen auf dem Betrieb.

2010
2013

Anbau Eingliederungsstall

2013 Anbau eines Eingliederungsstalls für 50 Jungsauen und 600 Aufzuchtferkelplätze.

2013
2016

Aussiedlung

Aussiedlung mit dem Bau eines Betriebsleiterhauses.

2016
2019

Beginn ganzjährige Weidehaltung

Beginn der ganzjährigen Weidehaltung von Mastschweinen mit Direktvermarktung.

2019
2020

Umstellung auf ganzjährige Weidehaltung

Umstellung auf ganzjährige Weidehaltung mit 25 Muttersauen und Beendigung der konventionellen Stallhaltung.

2020
2020

Neue Lagerhalle

Bau einer Maschinen- und Lagerhalle.

2020

Weideschweine

Unsere Tiere

Auf unserem Hof halten wir derzeit 25 Mutterschweine, 3 Eber und ca. 500 Ferkel / Mastschweine.

Das ist eine überschaubare Anzahl, da wir nicht auf Masse, sondern auf höchste Qualität der Extraklasse setzen.

Unsere Mutterschweine sind eine Kreuzung aus Landschwein und Duroc die wir selbst nachziehen. Die Sauen werden durch Natursprung von den eigenen Duroc Ebern gedeckt.

Somit erhalten wir eine Fleischqualität der Extraklasse. 

Tierhaltung

Die gesetzlichen Vorschriften reichen unserer Meinung nach bei Weitem nicht aus, um das Wohl der Tiere sicherzustellen.

Daher haben wir uns eigene Standards für die Tierhaltung gesetzt, um für Tier und Mensch eine bessere Lebensqualität zu schaffen. Natürlich ist damit auch ein finanzieller und zeitlicher Mehraufwand verbunden. Dies nehmen wir gerne in Kauf, da uns das Wohlergehen der Tiere am Herzen liegt und bei uns die bessere Qualität der Produkte sowie unser aller Gesundheit oberste Priorität hat. 

Unsere Tiere sind das ganze Jahr über in Hütten mit Stroh auf einer großen Weide untergebracht und können täglich ihren Tagesablauf, wie Aufnahme von Fressen, Suhlen, Spielen mit den Artgenossen etc. selbst bestimmen. 

Jeder Muttersau stehen 400 m² Weide zur Verfügung. Zur Geburt Ihrer Ferkel bekommt jede Muttersau eine eigene isolierte Hütte mit Stroh, wo sie Ihre Ferkel 6 Wochen lang säugt. Anschließend werden die Ferkel auf eine eigene Weide gebracht, wo jedem Tier ca. 200 m² zur Verfügung stehen.

Durch das große Platzangebot und die artgerechte Haltung müssen wir nicht, wie bei konventioneller Stallhaltung üblich, die Ringelschwänze der Tiere kupieren.

Fütterung

Um das Wohlergehen unserer Tiere sowie die optimale Qualität unserer Endprodukte sicherzustellen, ist es uns ein großes Anliegen, nur hochwertiges und eigens hergestellte Futtermischungen zu verwenden. Die Futtermischungen werden von uns selbst zusammengestellt und frisch geschrottet. So können wir individuell auf die Bedürfnisse unserer Tiere eingehen und stets nachvollziehen, welches Futter unsere Tiere zu sich nehmen.

Das Getreide stammt zu 90 % von unseren eigenen Feldern. Der Soja ist genfrei und wird aus der Region bezogen. Zusätzlich werden die Mischungen mit wichtigen Mineralstoffen, wie z.B. Calcium, Magnesium, Aminosäuren etc. versehen.

Aufzucht Schlachtung

Nach einer natürlichen und artgerechten Haltung werden unsere Schweine im Alter von circa 8 Monaten in einem nahegelegenen Schlachthof geschlachtet.

Die Tiere werden alle von mir persönlich zum Schlachthof gefahren und stressfrei und schonend geschlachtet. So kann ich den Weg der verantwortungsbewussten Tierhaltung konsequent gehen.

Direktvermarktung

Uns ist es sehr wichtig, unseren Kunden eine lückenlose Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten. Das kann nur erreicht werden, wenn die komplette Wertschöpfung der Kette von der Geburt bis hin zur Schlachtung und dem Verkauf der Ware, wie bei uns, durch eine Hand erfolgt.

Unser Fleisch kann in folgend aufgeführten Paketgrößen und zusätzlichen Sonderwünschen erworben werden: 

5 kg Paket (Inhalt: Schnitzelfleisch, Halsgrat, Wammerl, Braten, Lende, Hackfleisch) Preis 70,- €

10 kg Paket (Inhalt: Schnitzelfleisch, Halsgrat, Wammerl, Braten, Lende, Hackfleisch) Preis 130.- €

Sonderwünsche:

Geräuchertes 25,- € / kg
Spareribs 12,- € kg
Filet 20,- € / kg
Haxen 6,- € / kg
Kopf, Herz, Leber, Zunge 5,- € / kg

Schwarte, Schwanzerl, Ohren, Niere, Lunge, Füße, Knochen 2,- € / Stück

Ganzes / halbes Schwein geschlachtet 5.- € / kg

Spanferkel geschlachtet 6,50 €/ kg

Schwein lebend  4,50 €/ kg

Ferkel lebend 30 kg 140,- €

Gerne bieten wir Ihnen auch Hofführungen an.

Machen Sie sich selbst ein Bild, von einer natürlichen und artgerechten Tierhaltung.

Auf Anfrage!

Gutscheine

In Kürze finden Sie hier Gutscheine zum Kaufen, welche bei uns im Hofladen eingelöst werden können.

Bestellung

Hier können Sie eine Auswahl von Produkten bei uns bestellen.



Adresse

Landwirtschaftsbetrieb Müller
Johannes Müller
Mammendorferstr. 4
82281 Egenhofen / OT Aufkirchen
Deutschland

+49 151 12220660
info@landwirtschaftsbetrieb-mueller.de